green trees near red and white house under blue sky during daytime

Eigenheim &
Unternehmen

man in gray shirt standing beside brown cardboard boxes

Ladestationen  für Eigenheime

Wallbox lädt E-Autos schnell und effizient

Mit einer Wallbox für Ein- und Zweifamilienhäuser können Eigentümer schnell und einfach in die E-Mobilität einsteigen. Die Ladesäule kann nachträglich installiert und einfach mit dem vorhandenen Hausstromnetz verbunden werden. So lassen sich Elektro-Autos effizient von zuhause laden. Die Ladestation ist auf die Ladeleistung Ihrer Elektroinstallation im Haus abgestimmt und kommuniziert mit Ihrem Elektroauto, mit welcher Stromstärke es maximal laden kann.

Die optimale Zeit, sein Elektroauto an der Wallbox zu laden, ist für die meisten Menschen dann, wenn sie abends nach Hause kommen. In der heimischen Garage mit einem oder maximal zwei Elektroautos ist das auch kein Problem.

Da die E-Fahrzeuge in der Nacht meistens nicht benötigt werden, ist den Besitzern die Ladegeschwindigkeit in der Regel vollkommen egal. Bei entsprechenden Feldversuchen wurde festgestellt, dass kaum ein Benutzer registrierte, wenn sein Elektroauto mal langsamer als üblich geladen wurde. Und wenn, war es den meisten egal, da das E-Fahrzeug so oder so in der Garage stand.

Sie haben Interesse an einer unkomplizierten Lösung?

Dann lassen Sie uns reden.

Wir bieten Ihnen alles für Ihre Ladestation aus einer Hand.

Gerne beraten wir Sie, welche Möglichkeiten Sie für die Installation von Wallboxen und Ladesäulen in Ihrem Eigenheim haben.

Wir erstellen ein Konzept für eine bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur, die zu Ihren Bedürfnissen passt, und übernehmen die gesamte Installation der Anlage. Abschließend erfolgt dann die Inbetriebnahme und die Meldung an den Netzbetreiber.

Ladestationen  für Unternehmen

Auf die Ladeinfrastruktur kommt es an!

Unternehmen, die auf E-Mobilität setzen, benötigen eine entsprechende Ladeinfrastruktur, um den Strombedarf der Fahrzeuge zu decken. Doch welche Möglichkeiten stehen zur Verfügung, um den Installationsaufwand so gering wie möglich zu halten?

Egal, ob Wallboxen oder Ladesäulen: Wenn Sie in Ihrem Unternehmen  auf E-Mobilität setzen, brauchen Sie eine Ladeinfrastruktur.

Sei es für Besucher auf den Kundenparkplätzen, für Ihre Mitarbeiter, die elektrisch unterwegs sind, oder für die Unternehmensflotte. Intelligente Wallboxen und Ladesäulen bieten Ihnen die volle Kontrolle über die gesamte Ladestruktur auf Ihrem Firmengelände.

blue solar panel boards

Lastmanagement 

Oftmals werden mehrere Elektroautos gleichzeitig auf Ihrem Parkplatz oder in Ihrem Parkhaus geladen. Dann brauchen Sie eine intelligente Steuerung, wodurch dann der Strom zuverlässig auf die einzelnen Ladestationen verteilt wird. 

  • Durch die Effizienz des Lastmanagements ist es in der Regel nicht nötig, den Netzanschluss für den Betrieb der Ladeinfrastruktur auszubauen. Dadurch werden die Kosten für einen erhöhten Installationsaufwand gespart.
  • Das Lastmanagement (statisch, dynamisch) verhindert Lastspitzen. Somit halten Sie die Stromkosten im Rahmen und verhindern eine Überlastung.
  • Als Betreiber eines (halb-)öffentlichen Ladepunktes können Sie im Rahmen des THG-Quotenhandels durch den ersparten CO₂-Ausstoß jedes Jahr bares Geld verdienen. 

Authentifizierung an einer Ladestation

Zur Nutzung einer Ladestation im öffentlichen oder halböffentlichen Raum, zum Beispiel Tiefgaragen, ist eine Authentifizierung des Nutzers zum Zwecke der Erfassung für die Abrechnung des geladenen Stroms notwendig. Vor Anschluss des Ladekabels am Elektrofahrzeug muss sich der Nutzer anmelden.

So registriert das Lademanagement exakt, wie viele E-Autos an den Wallboxen geladen werden und übernimmt die gesamte Abrechnung.

wind turbine surrounded by grass

Wir bieten Ihnen alles für Ihre Ladeinfrastruktur aus einer Hand.

Gerne beraten wir Sie, welche Möglichkeiten Sie für die Installation von Wallboxen und Ladesäulen in Ihrem Unternehmen haben. Wir erstellen ein Konzept für eine bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur, die zu Ihrem Unternehmen passt, und übernehmen die gesamte Installation der Anlage. Abschließend erfolgt dann die Inbetriebnahme und die Meldung an den Netzbetreiber.

Sie haben Interesse an einer unkomplizierten Lösung?

Dann lassen Sie uns reden.

Fördermittel

Das Bundesverkehrsministerium fördert den Aufbau von Ladeinfrastruktur an gewerblichen Parkplätzen, sowohl für Elektrofahrzeuge betrieblicher oder kommunaler Flotten als auch für Dienstfahrzeuge der Mitarbeiter.

Was wird gefördert?

  • Erwerb und Errichtung einer stationären, intelligenten Ladestation inklusive des elektrischen Anschlusses
  • Nicht öffentlich zugänglich
  • Für Stellplätze auf Liegenschaften, die zur gewerblichen und kommunalen Nutzung oder zum Abstellen von Fahrzeugen von Beschäftigten vorgesehen sind
  • Mindestnutzungsdauer: 6 Jahre
  • Strom aus erneuerbaren Energien
  • Maximaler Zuschuss von 45.000 Euro pro Standort bei Unternehmen, bei Kommunen entfällt diese Begrenzung
Anzahl LadepunktePauschaler ZuschussGesamtkostenGesamtzuschuss
1900 €z. B. 1.100 €0 €
1900 €mind. 1.285,71 €900 €
21.800 €z. B. 2.300 €1.400 €
21.800 €mind. 2.571,43 €1.800 €
32.700 €z. B. 3.150 €2.100 €
32.700 €mind. 3.857,14 €2.700 €
109.000 €z. B. 12.500 €8.400 €
109.000 €mind. 3.857,14 €9.000 €

Anträge ab 23. November 2021

Mit dem Aufbau gewerblicher Ladeinfrastruktur subventioniert das Verkehrsministerium den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland. Details zur Förderrichtlinie „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“ finden Sie hier. Anträge auf Förderung können Sie ab dem 23. November 2021 über das Förderportal der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellen.

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben bereits konkrete Vorstellungen und möchten ein Angebot einholen? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder kontaktieren Sie uns telefonisch.

Energie mit System

Andreas Furmanek
Gewerbegebiet Vulkanhöhe 2
Poststraße 5, 53474 Bad Neuenahr
54552 Rheinland-Pfalz – Dreis-Brück


Kontakt


Bürozeiten

Montag – Freitag
10:00 – 18:00
Termine auf Anfrage

© 2022 – Energie mit System